Historie

Im Jahr 2000
kam der Wunsch auf, eine Kindertagesstätte in Soest zu gründen, die Jesus Christus als Ausgangspunkt sieht, die pädagogischen Angebote mit einem Profil auf Grundlage der Bibel verknüpft und darin Fachkräfte arbeiten, die aktiv den biblischen Glauben vorleben. Dabei standen in der Vision stets die Orientierung an der Bibel, am Kind mit dessen Familie sowie das sozialdiakonische Engagement jedem Nächsten gegenüber im Vordergrund.

Am 02.11.2013
wurden im Rahmen des Arbeitskreises „Kita-Gründung“, die Hauptziele für die bevorstehende Einrichtung entwickelt. Diese sind bis heute im Fokus geblieben:

Familienunterstützung
Generationenarbeit
Schöpfungsbezogenheit
Situationsorientierter Ansatz
Psychomotorischer Ansatz
Biblische Bildung
Allen Kulturen das biblische Evangelium bekannt machen

Am 27.12.2013
wurden grundlegende praktische/pädagogische Ziele in den Fokus genommen. Diese wurden bis heute verwirklicht: Fahrstuhl für Rollstuhlkinder, Hausbesuche in den Familien, Englisch für Kinder. Dieses Ziel ist in Bearbeitung: Kochen in der eigenen Küche. Weitere Ideen bleiben vorerst unser Betriebsgeheimnis.

Anfang 2014
wurde der Antrag beim Jugendhilfeausschuss eingereicht und innerhalb von 6 Monaten die Genehmigung für die Inbetriebnahme einer Kindertagesstätte erteilt.

Am 08.02.2014
wurde aus 24 Namensvorschlägen im Arbeitskreis der Name der Einrichtung entschieden: „Christliche KiTa Sonnenschein“.

Am 23.02.2014
fand die erste Sitzung zur Gründung des KiTa-Vereins statt.

Im Februar 2014
wurde der Bauantrag für das Provisorium der eingruppigen Einrichtung gestellt.

Im März 2014
wurde eine Umfrage im Bekanntenkreis und im Sozialraum des jetzigen Standortes der Einrichtung durchgeführt, welche als Nachweis zur Voraussetzung für den Start der KiTa diente.

Am 13.03.2014
wurden bei einer Besprechung im Jugendamt die Voraussetzungen für eine KiTa in Soest erörtert.

Am 27.03.2014
hat sich der KiTa-Verein als Mitglied bei der freien Jugendhilfe beworben.

Am 29.04.2014
wurde der Verein „KiTa Sonnenschein e.V.“ vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

Am 06.05.2014
wurde bei einem Vor-Ort-Termin die Betriebserlaubnis vom Jugend- und Landesjugendamt in Aussicht gestellt.

Am 02.06.2014
wurde der erste Infoabend durchgeführt und allen Interessierten der christlich-pädagogische Ansatz, der Tagesablauf, etc. vorgestellt.

Am 28.07.2014
wurde das Personal eingestellt (2 Fachkräfte inkl. der Leitung, 1 Ergänzungskraft, 1 Reinigungskraft).

Ab 01.08.2014
wurden die Räumlichkeiten der eingruppigen KiTa kindgerecht eingerichtet und letzte Schritte zum gelingenden Start abgeschlossen.

Am 08.08.2014
bestätigt das Jugendamt die KiTa am 11.08. eröffnen zu dürfen.

Am 11.08.2014
startete die KiTa mit 13 Kindern. Von Beginn an steht ein Mittagsangebot zur Verfügung.

Am 20.09.2014
veranstaltet die KiTa ihren ersten Tag der offenen Tür mit einem Klamottenmarkt, Spielangeboten und einem Grillimbiss.

Am 12.11.2014
feiert die KiTa ihren ersten Laternenumzug mit circa 60 Besuchern.

Am 01.01.2015
wird eine weitere Fachkraft eingestellt und unterstützt das Personal überwiegend im Vormittagsbereich.

Seit August 2015
wird inklusiv gearbeitet und somit von Behinderung bedrohte Kinder betreut und gefördert.

Am 01.10.2015
wird eine Fachkraft eingestellt, die die Rolle der stellvertretenden Leitung innehat.

Am 23.03.2017
beginnt der Bau durch den offiziellen Spatenstich mit dem Jugendamt, der Presse und Freunden der KiTa.

Am 01.08.2017
stellt die KiTa eine Berufspraktikantin zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit ein; diese wird später in der Einrichtung übernommen.

Im Januar 2018
bezieht die KiTa ein eigenständiges Gebäude in der Emdenstraße 20 in Soest und betreut anfangs Kinder in zwei Gruppen. Das Gebäude ist für drei Gruppen ausgelegt; mit einmal Gruppenform I (Sonnenkäfer) und zweimal Gruppenform III (Sonnenvögel, Sonnensterne).

Am 01.02.2018
wird eine Fachkraft eingestellt.

Am 01.04.2018
wird eine Fachkraft eingestellt.

Am 01.08.2018
wird die dritte Gruppe eröffnet.

Am 07.09.2018
hat die KiTa ihren Qualitätsmanagement-Prozess (PädQUIS) gestartet.

Am 21.11.2018
feiert die KiTa ihren 5. Laternenumzug mit circa 160 Besuchern.

Am 01.01.2019
wird eine Ergänzungskraft zur Unterstützung eingestellt.

Am 01.08.2019
werden mittlerweile 70 Kinder betreut und gefördert.

Am 29.08.2019
weiht die KiTa ihren eigenen Spielplatz ein und feiert ihr 5-jähriges Bestehen im Rahmen eines Festaktes mit den Familien, Freunden und Kooperationspartnern.

Im November 2019
hat die KiTa mit Hilfe ihrer Familien und Bekannten 118 Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder in Moldawien gesammelt (Weihnachtspäckchen-Aktion).

Am 17.02.2020
hat die KiTa ihren Qualitätsmanagement-Prozess „Qualität in Kindertageseinrichtungen“ (QuiK) erfolgreich abgeschlossen und wurde von PädQUIS® zertifiziert (Pressebericht).

Am 01.08.2020
werden eine Fachkraft und eine zweite Inklusionskraft eingestellt.

Seit 01.08.2020
sind wir eine plusKITA.

Seit 01.11.2020
bieten wir für Kinder und Mitarbeiter ein eigenes Frühstücksangebot an. Das frisch zubereitete Frühstück beinhaltet frisches Bäckerbrot, Aufschnitt mit verschiedenen Käsesorten sowie Wurstorten mit Schwein und Geflügel, Gemüse und Obst. Zusätzlich gibt es sporadisch Müsli, gekochte Eier o. Ä.

Seit 20.03.2021
gehören wir dem Verband Evangelischer Bekenntnisschulen an.

Am 01.04.2021
wird eine pädagogische Fachkraft eingestellt.

Seit 01.08.2021
sind wir eine Sprachkita.

Seit 01.08.2021
haben wir ein eigenes KiTa-Auto.

Am 01.09.2021
wird eine pädagogische Fachkraft eingestellt.

Am 01.09.2021
wird ein Hausmeister eingestellt.

Am 01.10.2021
wird eine Köchin eingestellt.