“Sanfte Eingewöhnung”

Neben dem Berliner Eingewöhnungsmodell gehört zu unserem Eingewöhnungskonzept ebenso die „Sanfte Eingewöhnung“, die wir im Rahmen unseres Qualitätsmanagements selbst entwickelt haben.
Damit die Kinder einen ersten Bezug zu uns entwickeln, bieten wir die „Sanfte Eingewöhnung“ an, die wöchentlich nachmittags nur unter Begleitung einer Bezugsperson in den Monaten Mai bis Juli stattfindet. Hier haben die neuen Eltern und Kinder die Möglichkeit, uns und die Räumlichkeiten vor der Aufnahme des Kindes kennenzulernen und wir lernen das Kind und seine Familie kennen. Die „Sanfte Eingewöhnung“ ermöglicht es Kindern, sich in diesen Monaten einzuleben und die Interaktion zu stärken, sodass die Eingewöhnung ab August vereinfacht wird.
Ebenso können Interaktionsprozesse zwischen den Eltern und Fachkräften gefördert werden,
Ängste der Eltern besser aufzufangen und gemeinsam bearbeitet und formale Aspekte sukzessiv geklärt werden.

Unseren ersten Erfahrungen nach, haben sich 75% der neuen Kinder schneller eingewöhnt durch die “Sanfte Eingewöhnung”, als Kinder, die erst ab August eingewöhnt wurden! Dieses Erfolgserlebnis spricht für sich.